Nils Kessler gewinnt die 8. Auflage des Jedermann-Klassikers in der Rennstadt Schleiz auf dem „langen Kanten“

26-06-17

sportograf.com

Radsportfest in Thüringen - Jederfrauen- und männer feiern am „Dreieck“ bei besten Bedingungen mit Fans und Zuschauern

Nils Kessler vom Team Strassacker sichert sich den Sieg nach 3:41:41 Std./Min./Sek. und drei schweren Runden am Schleizer Dreieck vor Benjamin Ahrendt / merkur-druck.com und Martin Lensing / Leeze-biehler-Xplova. Die Führung in der GCC-Wertung hat Daniel Knyss, der heute in Schleiz 10. wird.

Bei den 141 km-Damen heißt die Siegerin Helena Bieber / Team Deutsche Kinderkrebsstiftung vor Manuela Freund vom Team Lübbering und Anna Ottle ebenfalls Team Lübbering. Helena Bieber heißt auch die Führende in der GCC-Wertung der Damen.

Der Tages-Teamsieg geht an das Team Leeze - Biehler – Xplova vor Strassacker und merkur-druck.com. Das Team Strassacker ist nach dem heutigen GCC-Rennen Spitzenreiter in der Teamwertung des German Cycling Cups 2017. Auch erwähnt werden soll, dass das Team Deutsche
Kinderkrebsstiftung Platz 4 in der Teamwertung von Schleiz belegt.

Das Rennen auf der 95 km-Strecke dominiert Nicolas Starosta vom Team Drinkuth. Der zweite Platz geht an Matthias Hahn vom Team Bachus Bike. Der Teamkamerad von Hahn Karsten Heß wird Dritter auf der 95-km Strecke.
Auch auf der 44 km-Strecke – der kleinsten Strecke rund um die älteste Naturrennstrecke Deutschlands – gewinnt ein Fahrer vom Team ILB GRAAKJAER CYCLING TEAM. Danny Kober belegt Platz 1 vor Steffen Reiße auch vom ILB GRAAKJAER CYCLING TEAM – Dritter wird Thomas Schmalz vom Radsport-Team Celinger.

Bei den Damen siegt Kerstin Genderjahn auf der 44 km-Strecke vor Jessica Poller und Jessica Liphardt.


Konzeption, Layout und Programmierung durch: [m]zentrale, InternetAgentur Stuttgart & München, www.m-zentrale.de, © 2006